Montag, 7. März 2011

AUS DEM LEBEN EINER SCHLECHTEN HAUSFRAU!

Unser Haus hat 39 Fenster! Wirklich! Und da sind die beiden Glastüren und die Keller- und Dachbodenfenster noch nicht einmal mit eingerechnet! "Boah" denkt Ihr jetzt vielleicht. "Was mögen die Schuys für ein Haus haben?" Es ist ein ganz "normales" Haus für eine Familie. Aber beim Aussuchen des Hauses hatte viel Licht einfach Priorität und somit gab es viele Fenster.

Und DAS haben wir nun davon! Kaum versucht nach langer Dunkelheit die langersehnte Sonne hineinzuscheinen, packt mit das schlechte Gewissen! Denn momentan ist trotz Sonnenschein nichts mit "viel Licht". Fingerpatscher, Essenspritzer, Fliegenkacke (wo kommt die eigentlich her im Winter - oder..oh..ist die wohl noch vom letzten Jahr??) verschandeln uns die Sicht.

(Noch) voll motiviert mache ich mich an die Arbeit.

Beim ersten Fenster überkommt mich die Vorfreude. Die nächsten 38 Fenster sind doch ein Klacks!

Beim zweiten Fenster klingelt das Telefon. Das wirft mich zurück, ist aber alles doch noch zu schaffen. Locker!

Beim dritten Fenster kommt das ferienhabende Kind schreiend mit blutendem Finger angelaufen.

Beim vierten Fenster merke ich, dass das Putzwasser schon schmutzig ist und gewechselt werden muss.

Beim fünften Fenster kommt das nächste Kind und möchte basteln!

Beim sechsten Fenster fällt mir ein, dass ich lange nicht mehr gebloggt habe...!

Und nun ist das Putzwasser kalt und außerdem wird es doch gleich dunkel!

Kommentare:

Silke hat gesagt…

Au weia, in dem Tempo biste aber erste Ende der Woche fertig.

Undm ir faellt auf, das meine Fenster auch dreckig sind und ich noch nie meine Fenster gezaehlt habe...
mal ueberlege.. 14 sind es... und wir habe nauch nur ein ganz normales Haus, aber mehr Licht.. ja, das waere schon nett! nun ja!

LG Silke

Aprikaner hat gesagt…

*lach* ich finde wenn Fensterputzen dran ist macht zur Not sogar bügel oder womöglich backen Spaß ;-)

aber so viele Fenster...mein Mitleid!

LG Anja

Manni hat gesagt…

...mein Wasser muss schon nach dem zweiten Fenster gewechselt werden...
Alles wird gut- der nächste Regen kommt so oder so!
Viele liebe Grüße
Manja

stephi hat gesagt…

meine allerliebste frau schuy!
DAS wollte ich jetzt nicht lesen! DAS NICHT! ich ziehe doch jetzt um. in ein haus. mit eben so vielen fenstern wie bei dir. alle bodentief *jammer*
buhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu
ich will mitleid und aufn arm *lach*
ich biete dir auch kurtfristig ein plätzchen zum trösten "aufm schoß", dann muss ich weiter packen!

lg
stephi

Glückspilz hat gesagt…

Oooooh je, mit Schrecken habe ich gerade nicht nur festgestellt, daß unser Haus (ohne Keller oder Dachbodenfenster) ganze 25 Fenster hat, sondern auch, daß diese dringend eine Wäsche nötig hätten.

liebe Grüsse, Kerstin

mea parvitas hat gesagt…

Huhu :-)
Wir haben auch ziemlich viele Fenster.
30 Stück (ohne Keller) und davon "leider" auch einige bodentiefe.
Da ich dein "Problem" auch mal hatte, habe ich mir meine Fenster aufgeteilt.
Jede Woche 30 Minuten Fensterputzen.
So hast du spätestens nach 6 Wochen ALLE Fenster einmal durch und kannst dich ganz doll FREUEN :-)
Und wenn du dann doch mal wieder nen Motivationsschub brauchst... freu dich ganz doll, das du überhaupt so viele Fenster dein Eigen nennen darfst ;-)
Und...
WER putzt schon am Rosenmontag Fenster, doch wohl nur ne SUPERHAUSFRAU ;-)
GLG
Bianca

Aline hat gesagt…

Beim vierten erst das Wasser wechseln? Nicht schlecht. Das wäre doch noch eine Weile gegangen ;)

Ich habe längst nicht so viele Fenster, dafür Holz-Sprossenfenster, also mindestens sechs Quadrate pro Fenster (davon dann 16). Und wissen wie was? In der Zeit, in der ich die Fenster putzen würde, kann ich mehr arbeiten (also theoretisch Umsatz generieren) als mich die nette Dame kostet, die mir die Fenster 3-4 Mal im Jahr putzt.

Gönnen sie sich doch eine Putzfrau ;)

KaTe hat gesagt…

Wollen wir tauschen :)

Ich habe hier genau 7 Fenster zum Putzen...

Dachwohnung mit Veluxfenstern ;-)

Aber mehr Fenster würden auch mehr Licht bedeuten, das stimmt schon :)

LG KaTe und weiterhin viel Erfolg (oder einen Fensterputzerwichtel)

Papagena hat gesagt…

Oh ich leide mit Dir!

Habe ich selbstens erst letzte Woche sämtliche Fenster im Haus (1,5 Stunden lang) geputzt.

Nur bei mir ist das mit dem Fensterputzen so ´ne Sache... sie haben nämlich, egal wie sehr ich auch putze, immer irgendwie hinterher Schlieren. Was mache ich bloß falsch?
Aber immerhin: geputzt!

Also nicht verzagen - immer schön Eins nach dem Anderen, dann wird´s schon noch sauber bis Ostern!

Fröhliches Zuwinken aus sauberen Fenstern,
Papagena

Marienkäferle Pauline hat gesagt…

jaa jaa ich kenn das... wir haben auch so viele fenster.. allein im wohnzimmer haben wir 3 normale bodenlange fenster und eine fensterfront die 4 fenster mit je 2meter haben... also insgesamt ähm...11 meter fenster allein im wohnzimmer... und wenn ich das nur schon denke vergeht mir die lust aufs fenster putzen... meine mama kommt öfter vorbei und meint.. Kind..deine fenster die muss ich putzen...ähm... na gut... :D

lg pauline

♥ஜ♥littledots♥ஜ♥ hat gesagt…

Liebe Frau Schuy`s ,

seit dem wir in unser Haus gezogen sind tu i mir das Fensterputzen unserer vielen Fenster NICHT mehr an (vor allem unser Giebelfenster was von außen nur für Jemanden der nicht unter Höhenangst leidet zu bewältigen ist).. I lasse da dann doch lieber alle 4-6 Wochen nen *Fachmann* kommen und erfreue mich dann der wunderschön geputzten Fenster.. Und Zeit spar i mir auch, die i dann lieber fürs Kochen, Nähen, oder Herumalbern mit Lea-Malin nutzen kann..

Ist wirklich mal ne Überlegung wert, denn sooo teuer sind die gar nicht ;) ..

Liebste Grüße, Ela

Meeresfrüchtchen hat gesagt…

Ach ja...beim Thema Fnsterputzen muß ich doch glatt eine Story aus miner frühemn Jugend loswerden. Da hatte ich nämlich 2 Dinge, die ich total gehaßt habe: Fensterputzen und bügeln. Und ich hatte einen Verehrer, der davon gehört hatte. Ich bekam dann einen kleinen Zettel zugesteckt, auf dem stand: "Für Dich würde ich 100 Fenster bügeln!"

Wenn ich heute unsere 12 Fenster (Altbau, also besonders hoch, einige davon Doppelfenster) putzen muß, was ich noch immer gräßlich finde, erinnere ich mich an den kleinen Zettel von vor langer Zeit und dann scheint die Sonne nicht nur auf die schmierigen Scheiben sondern auch in mein Herz und alles geht ein kleines bißchen leichter...

Anne

PS.: Nein, aus uns ist kein Paar geworden, aber wir sind seit fast 30 jahren immer noch beste Freunde!

Schief und Krumm hat gesagt…

Und außerdem regnet es ja sowieso wieder sobald die Fenster geputzt sind...das ist zur Zeit jedenfalls meine Ausrede, wenn es geht sich drum zu drücken. Aber es wird bei uns auch dringend nötig, ich befürchte wir werden uns wundern wenn die Fenster geputzt sind und fragen: "Seit wann steht denn da drüben ein Haus?"

Liebe Grüße
Alexa

eine Familie wie andere auch hat gesagt…

Und ich dachte, WIR hätten viel Fenster. Es sind nur 13, allerdings 1,80 x 1,80 groß und ich habe zumindest für außen einen Fensterputzdienst, der einmal pro Monat kommt. Kostet auch nur 20€, von daher kann ich mir diesen Luxus erlauben. Innen muß halt meine Putzfee hin und wieder mal drüber wischen. Ich käme nicht einmal im Traum auf die Idee, selber Hand anzulegen!! Ich muß aber auch sagen, daß ich vier Kinder habe, darunter 9 Monate alte Zwillis.

liebe Grüße aus Den Haag

soisses hat gesagt…

mein erster gedanke war auch: wohnen die in einem schloss?

aber du hast ja noch aufgeklärt... du arme. ich hab lettzens ein putzbild gepostet. war auch lustig. und ein ende ist noch nicht in sicht. der garten schreit ja auch noch laut auf!

ich muss meine fenster auch mal zählen - aber GOTT SEI DANK kann ich da lang nicht mithalten. denn ich HASSE fenster putzen. bin zu blöd für. schaffe es einfach nicht streifenfrei.

:) dani

Schnubbeldupp hat gesagt…

Ich musste grade etwas grinsen. Ich tüddel hier so rum und hüpfe von Blog zu Blog da überrascht mich hier mein dieswöchiges Lieblingsthema: Fenster putzen *örks*
Ich fühle mit Dir!
Wir haben allein in unserer Wohnung 36 Fenster ohne die 3 Balkontüren und die Glasinnentüren (nochmal 5 an der Zahl). Tja, und in der unteren Wohnung (Sommerresidenz meiner Eltern) samt Eingang noch mal 9 Fenster, die ich einmal im Winter/vor Weihnachten mitputze. Tja, Zimmer für Zimmer pack ich das, bei Zimmern mit wenigen Fenstern sind auch mal mehr Räume dran. Das Arbeitszimmer (allein 7 Fenster) vergesse, .... äh ... lasse ich bei jedem zweiten Mal aus *ups, das hab ich jetzt nur leise gesagt - hört ja keiner*.
Das Fensterputzen ist ja nicht so schlimm, aber das hin und her räumen von dem ganzen Zeug, was so rumsteht, der verdreckte Boden hinter her, die Rahmen außen, iiiigitt die RAHMEN. Füchterlich.

Aber insgesamt bin ich ja doch froh über diese Lichtflut.

Liebe Grüße
Anja

Kirsten hat gesagt…

*lach* Ich habe immerhin alle unsere 3 (!!!) Fenster (Badezimmerfenster ist Milchglas) im Obergeschoss auf einmal putzen können... Dann war das Wasser auch kalt! ;)

LG, Kirsten

P.S. Musst Du dann nicht eh wieder von vorne anfangen, wenn Du gerade fertig bist?

*☆Kaddi ☆* hat gesagt…

*muhahhaha* du bist gut! Ein dickes Danke. Ich spar mir mal das "oh, kenn ich auch" oder "ach, mach dir nix drauß"
Deißt doch, dass es im Dunkeln am wenigsten Streifen gibt und wenn die Nachbarn sich morgen wundern, dass es so deluxe bei euch aussieht aber es niemanden haben machen sehen, kannste sagen, dass es doch immer so aussieht ?!?!!! ;-)
Bleib tapfer. Ich schicke liebe Grüße,
Kaddi